Pressemitteilung Nr. 62 Verein Götzberger Windmühle e.V.

Tag des offenen Denkmals in der Götzberger Mühle

Der Verein Götzberger Windmühle e.V. beteiligt sich in diesem Jahr zum zweiten Mal an dem Tag des offenen Denkmals am 13.9.2015 von 10.00 bis 16.00 Uhr. Dieser Tag wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz veranstaltet. Allein im letzten Jahr lockten 7.500 offene Denkmale mehr als 4 Millionen Besucher an. Alle Besichtigungen sind kostenlos. Das Motto des Jahres 2015 lautet "Handwerk, Technik, Industrie". Alle Infos sind unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Gleichzeitig ist der Sonntag der erste Tag der SE-Kulturtage 2015. Alle Termine sehen Sie hier: www.se-kultur.de.

Das Mühlenfest am Pfingstmontag lockt seit 10 Jahren mehr als 2000 Besucher an. Warum also die Mühle am zweiten Sonntag im September für alle öffnen? Das ist für den Verein, so der Vorsitzende Wolfgang Sievers, eine Möglichkeit, mit Interessenten über die Mühle und die Vereinsarbeiten in ein Gespräch zu kommen. Das ist am Pfingstmontag kaum möglich. Darüber hinaus weiss man schon, dass Pfingsten einige Besucher zu kurz kommen, es können nicht alle Fragen beantwortet werden und so mancher Fotograf wünscht sich Platz und Ruhe für seine Aufnahmen.

Das Team der Mühlenführer und Vorstandsmitglieder stehen 6 Stunden lang für alle Besucher bereit. Dem diesjährigen Motto wird man mit Demonstrationen des Handwerks Mahlen gerecht, aus Weizen wird Backschrot. Besucher, ob groß oder klein dürfen sich gerne an der Legionärsmühle probieren und herausfinden, wie lange es dauert, per Hand aus Weizen Mehl zu machen. Kinder können im ehemaligen Nähzimmer der Mühle gerne große Malbögen und Malbücher mit vielen Buntstiften ausmalen.

01.09.2015

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer