Großer Erfolg für den Verein Götzberger Mühle auf der HHG Messe!

Die Messe der HHG in Henstedt-Ulzburg ist eine Verkaufsmesse. Der Kisdorfer Dachdeckermeister Thomas Rohlf, von Berufs wegen ein Experte im Beseitigen von Sturmschäden, ließ aber bereitwillig mit sich reden. Für die sturmgeschädigte Windmühle gebe ich gerne ein paar Quadratmeter von meinem Stand ab, so Rohlf.

Diese Chance ließ sich ein Team des neuen Vereins Götzberger Mühle nicht entgehen. Flugs wurden 100 Kaffeebecher mit einem Farbfoto der Mühle bestellt, sowie 100 Becher mit einer schwarz/weiss Zeichnung. Beide Becher hatten zudem den Zusatz: Windmühlenretter. Da dann das Team auch noch mit T-Shirts mit dem gleichen Aufdruck ausgerüstet wurde, fiel es nicht schwer die Aufmerksamkeit der Messebesucher zu erregen und alle 200 Becher wurden verkauft. Der Reinerlös in Höhe von 390 Euro floss auf das Spendenkonto.

Nicht jeder wollte naturgemäß einen Becher, sei es mit oder ohne dampfenden Kaffee. Das Team registrierte aber hoch erfreut, dass das Interesse an der Mühle, sowie die Bereitwilligkeit zu spenden, unglaublich hoch war. Das rote KSK-Sparschwein füllte sich zusehend und die tolle Summe von 406,84 Euro floss ebenfalls auf das Spendenkonto.

Viele Fragen konnte das Team aus Verein und Mühle beantworten. Anfragen zur Mitarbeit im Verein gleichermaßen.

Hier noch einmal der Hinweis: Die endgültige Gründungsversammlung des neuen Vereins wird am Montag, den 14.6.2004 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus von Henstedt-Ulzburg stattfinden. Alle Interessierten können hieran teilnehmen und sich dann mit Stolz als Gründungsmitglieder eines neuen Vereins bezeichnen.

07.06.2004

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer