Pressemitteilung Nr. 47 Verein Götzberger Windmühle e.V.

Besichtigung der Götzberger Mühle

Kann die Götzberger Mühle in Henstedt-Ulzburg nur am Mühlentag besichtigt werden?
Diese immer häufiger gestellte Frage hat der Verein Götzberger Windmühle jetzt organisatorisch gut gelöst. Unser Ziel, so Wolfgang Sievers, Vorsitzender des Vereins Götzberger Windmühle, ist es ja, jungen Menschen zu zeigen wie aus Getreide Mehl wird.
Ein Team aus insgesamt 8 Mühlenführern zeigt und erklärt nicht nur die Mühle und ihre Funktion sondern auch die verschiedenen Getreidearten und Mehlsorten. Gruppen von Erwachsenen sind ebenfalls willkommen. Je nach Zusammensetzung und Interesse der Besucher wird die Führung individuell gestaltet.
Interessenten können sich im Laden der Mühle während der Öffnungszeiten melden. Von dort wird die Anfrage an das Team weitergeleitet. Die Führung für Kinder und Schüler kostet 1 Euro pro Person, mindestens jedoch 15 Euro für eine Führung, für Erwachsenen 2 Euro pro Person, mindestens jedoch 30 Euro.
Für Schulklassen und Kindergartengruppen aus Henstedt-Ulzburg ist die Besichtigung kostenlos. Die Bürger unserer Gemeinde, so Sievers, haben sich mit ihren Steuern zu 30% an der Restaurierung unseres Wahrzeichens beteiligt. Da ist es nur Recht, dass ihre Kinder die Mühle kostenlos besichtigen können.

In welcher Jahreszeit sollte man kommen? Frühling, Sommer und Herbst sind die Jahreszeiten für eine Tour zum Götzberg. Der Winter in jeder Mühle ist kalt und zugig, sie haben keine Heizung!
Alle Einzelheiten sind auf der Homepage des Vereins nachzulesen unter Kontakt.
www.vereingoetzbergerwindmuehle.de.
Telefonische Auskunft gibt der Mühlenladen unter 04193 - 2226 während der Öffnungszeiten.



19.06.2008

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer