Pressemitteilung Nr. 42 Verein Götzberger Windmühle e.V.

Neue Kappe für die Mühle

Regenschauern und südwestlichen Windböen in Stärke 5 zum Trotz, die Götzberger Mühle hat ihre neue Kappe aufgesetzt bekommen. Zimmerermeister Lommatzsch: " Das war an der Grenze, wir hatten große Mühe, die Kappe richtig auf den Rumpf zu setzen. Auch 10 to Gewicht am Haken des großen Autokrans schaukeln sich auf, dafür sind die Flächen der Kappe und die Flügel der Windrose einfach zu groß".

Große Freude herrschte beim Vorstand des Vereins Götzberger Windmühle e.V.. Vorsitzender Wolfgang Sievers: "Wir haben in den drei Jahren unseres Vereinslebens ja schon einige Höhepunkte gehabt. Heute ist aber ein ganz besonderer Tag für uns. Wir sehen das erste große Ergebnis unserer Bemühungen hin zu einer wieder funktionsfähigen Mühle. Knapp 100.000 Euro hat dieser Bauabschnitt gekostet. Jetzt kann es mit dem Mühlenrumpf weiter gehen. Dann fehlen uns nur noch die 80.000 Euro für die Flügel, und unsere Mühle kann sich wieder drehen."

Der Verein wünscht sich allerdings erst einmal gutes Wetter für das Mühlenfest am Pfingstmontag, die Einnahmen daraus kommen auf das Spendenkonto Nr. 15018179 des Vereins bei der Sparkasse Südholstein.





10.05.2007

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer