Sturmschaden an der Götzberger Mühle

Ein Sturm hat am 20. März einen Flügel des Henstedt-Ulzburger Wahrzeichens abgebrochen. Die Reparatur wird viel Geld kosten. So leid es uns tut, wir können den Erhalt der Mühle für die Allgemeinheit nicht mehr allein leisten, so Familie Schlüter. Die langfristige Sicherstellung des Erhalts dieses Kultur- und Technikdenkmals kann nur durch einen Verein Götzberger Mühle erfolgen. Nur wenn dessen Mitglieder sich zukünftig für die Mühle einsetzen, vom Spenden sammeln, Öffentlichkeitsarbeit leisten, Plakate malen bis hin zum Kuchenverkaufen am Mühlentag, werden sich auch der Deutsche Mühlenverein, das Amt für Denkmalspflege und die Gemeinde für die Mühle engagieren. Nur eine gemeinnütziger Verein kann abzugsfähige Spenden von Sponsoren annehmen und für die Mühle einsetzen. Wenn dann eines Tages die Mühle restauriert und wieder voll funktionsfähig ist wird die langfristige Aufgabe des Vereins sein, die Mühle einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, von Führungen von Schulklassen durch die Mühle bis hin zur Organisation des Mühlentages mit seinen Hunderten von Besuchern.

Der Verein Götzberger Mühle befindet sich zur Zeit in der Gründung. Vorgesehen ist ein Minimalbeitrag von 12 Euro pro Jahr. Eintrittsformulare gibt es im Mühlenladen, Tel.+FAX 2226 oder bei Wolfgang Sievers, Tel. 4331 oder FAX 7799974.

Ein kostenloses Spendenkonto hat die Kreissparkasse Südholstein unter der Kontonummer 150 181 79 eingerichtet. Die Bankleitzahl der KSK ist 230 510 30.

Schlusszitat von Uwe Karstensen, Technikvorstand des Schleswig Holsteinischen Mühlenvereins: Nur eine Mühle die sich dreht und ab und zu auch mal mahlt kann erhalten werden. Eine Mühle die sich nicht dreht steht sich kaputt.

05.05.2004

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer