Pressemitteilung Nr. 35 Verein Götzberger Windmühle e.V.


Am Pfingstmontag 5.6.2006 ist Mühlenfest

Nach dem großen Erfolg der Premiere im letzten Jahr freut sich der Verein Götzberger Windmühle e.V. schon auf das diesjährige Mühlenfest am Pfingstmontag. In ganz Deutschland, so Wolfgang Sievers, Vorsitzender des Vereins, wird in diesem Jahr zum 13. Mal der Deutsche Mühlentag begangen. Für uns in Henstedt-Ulzburg hat dieser Tag natürlich eine ganz besondere Bedeutung. Da wir noch viel Geld und Arbeitskraft für die Restaurierung unserer Mühle benötigen können sich die Besucher nicht nur über die Mühle und die Aktivitäten des Vereins informieren, sondern sie unterstützen mit ihrem Besuch sowohl moralisch als auch geldlich den Fortbestand der Mühle.
Was ist in diesem Jahr anders als 2005? Zu allererst haben wir die Anzahl der berühmten Buchweizentorte von Frau Schlüter verdoppelt, die 30 Torten waren im letzten Jahr schon um 13.30Uhr verkauft. Wurst und Fleisch für den Grill aus der Qualitätsschlachterei Nowatzki werden uns in diesem Jahr sicher auch nicht ausgehen. Für ausreichende Kalt- und Heißgetränke ist ebenfalls gesorgt.
Kinder können zukünftig nicht nur die Treppen der Mühle erklettern, sondern den ganzen Tag über neues oder altbewährtes aus der reichhaltigen Sammlung von Spielen des Spielmobils ausprobieren. Unser Ortsverband Henstedt-Ulzburg e.V. des Deutschen Kinderschutzbundes wird sich langfristig mit eigenem Stand und Spielmobil am Mühlenfest beteiligen. Der Mühlenverein will die Mühle für die nachfolgenden Generationen erhalten. Eine der Aussagen ist: "Wir wollen nicht, dass unsere Enkel eines Tages sagen müssen: Das Mehl kommt aus dem Regal bei Aldi! Beim Kinderschutzbund ist der Name das Programm. Diese Zusammenarbeit passt, so Sievers.
Wird noch etwas gebraucht? Wie im letzten Jahr hoffen wir auf viele helfende Hände und zahlreiche Kuchenspenden so Henry Petersen, der den Einsatz der Helfer organisiert. Rufen Sie mich unter 91151 an oder schicken Sie eine Mail an
info@vereingoetzbergerwindmuehle.de.
Zu guter letzt muss nur noch Petrus gnädig sein, am 5.6.2006 soll bitte zwischen 11.00 und 18.00 Uhr die Sonne scheinen!



26.04.2006

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer