Pressemitteilung Nr. 17 Verein Götzberger Windmühle e.V.


Am 20. März 2004 brach ein Sturm einen Flügel der Götzberger Mühle ab, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Klaus Schlüter, Besitzer der Mühle in der fünften Generation: 'Wir unterhalten die Mühle seit mehr als 30 Jahren für die Allgemeinheit. Gemahlen wird nur noch mit Strom. Wir bauen die Flügel ab.'
Die Mühle ist das Wahrzeichen Henstedt-Ulzburgs, Baujahr 1877, denkmalgeschützt, immer noch funktionstüchtig, mit drei Mahlgängen und diversen Extras ein absolutes Unikat und die einzige verbliebene Mühle des Kreises Segeberg. Sie muss als lebendige Denkmal für unsere Kinder und Kindeskinder erhalten bleiben. Dieses kann langfristig nur durch einen Verein sichergestellt werden. Dessen Strukturen sichert aktive und passive Mitglieder, erlaubt steuermindernde Spenden sowie Zuschüsse von Bund, Land Kreis und Gemeinde. Darüber hinaus kann er eine Zusammenarbeit zwischen Mühle, Mühlenbetrieb, Futtermittelhandel und der Familie Schlüter organisieren.
In der Zwischenzeit ist viel geschehen. Das Spendenkonto 150 181 79 bei der Kreissparkasse Südholstein (BLZ 230 510 30) ist eingerichtet. Der Verein ist gegründet, hat bereits über 100 Mitglieder, ist eingetragen in das Vereinsregister und beim Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spendenbescheinigungen können also erstellt werden. Diverse Aktionen und die Beteiligung an Veranstaltungen sowie Pressearbeit haben den Verein und seine Sache im Kreis Segeberg bekannt gemacht.
Wir wollen keine schnelle Reparatur, sondern eine langfristig angelegte Restaurierung und den dauerhaften Erhalt der Mühle, so Wolfgang Sievers, Vorsitzender des Vereins. Ein Mühlensachverständiger hat ein Gutachten erstellt. Wir benötigen rund 200.000 Euro. 30% zahlt die Gemeinde. Zuschüsse von Bund und Land sind möglich, die Anträge laufen. Wir werden nicht ohne Spenden auskommen und viele Aktivitäten unternehmen müssen um Geld in die Kasse zu bekommen. Zur Zeit steht ein Holzmodell der Mühle im Rathaus mit einem Spendenkasten. Eine Bilderausstellung mit einer stillen Versteigerung läuft noch bis zum 27.2.2005. Ein Benefizkonzert ist angekündigt und viele Veranstaltungen einschließlich des Mühlentages am Pfingstmontag sind in der Planung.
Das ehrgeizige Ziel lautet: Im Herbst 2006 dreht sie sich wieder! Dazu bedarf es allerdings noch einigen Geldes und vieler helfender Hände. Infos gibt es bei Wolfgang Sievers, Tel. 04193 4331 oder FAX 04193 7799974 sowie auf der Internetseite www.vereingoetzbergerwindmuehle.de

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer