Was hat ein Norderstedter Kegelclub mit der Götzberger Windmühle gemeinsam?

Diese Frage stellte sich Wolfgang Sievers, Vorsitzender des Vereins Götzberger Windmühle e.V.. Die Antwort klingt banal : ein Windmühlen liebender , Fahrrad fahrender Kegelbruder.

Die Geschichte ist es aber nicht. Besagter Kegelbruder stammt aus Ostfriesland, dem Land der Windmühlen, lebt aber schon lange in Norderstedt. Hier kegelt er seit 23 Jahren im Kegelclub ´´Die rollenden Bongos´´. Bongo war vor 25 Jahren ein Modegetränk.

Zu seinem 70. Geburtstag kam die übliche Frage: Was wünscht Du Dir denn? Was können wir Dir schenken? Der Kegelbruder brauchte nicht lange zu überlegen. Oft fährt er auf seinen langen Fahrradtouren auf der alten Bahntrasse von Henstedt-Ulzburg nach Bad Oldesloe an der Götzberger Windmühle in Sichtweite vorbei. Der abgebrochene Flügel ist ja leider nicht zu übersehen und die Berichte in der Presse über die Aktivitäten zur Restaurierung der Mühle

hatte er alle gelesen. Die Antwort war klar: Schenkt mir Geld und ich spende das für die Mühle!

Der Kegelclub legte sich ins Zeug, sammelte 180 Euro, steckte sie in einen Briefumschlag mit einer Windmühle darauf, ´´frankierte´´ diesen sogar noch mit einer eigenen Mühlenbriefmarke und übergab das Geschenk am Geburtstag.

Inzwischen ist das Geld auf dem Konto des Vereins gelandet. Der Kegelbruder ist Mitglied geworden und bedauert nur eins: Ich konnte die anderen leider noch nicht überreden ebenfalls Mitglied zu werden!

Info:

Spendenkonto bei der KSK Südholstein
150 181 79
(BLZ 230 510 30) Auskunft
erteilt Wolfgang Sievers, Tel. 04193 4331

30.07.2004

©2004 Verein Götzberger Windmühle e. V. Impressum, Disclaimer